SPD geht geschlossen in den Kommunalwahlkampf

 
Foto: spd_ortsverein_2015logo
 

Der SPD-Ortsverein Bissendorf hat auf seiner Mitgliederversammlung die Listenvorschläge zur Kommunalwahl mit deutlicher Mehrheit verabschiedet.

 

Insgesamt kandidieren für die SPD am 11. September 18 Kandidatinnen und Kandidaten für den Gemeinderat. Besonders erfreulich für den Ortsvereinsvorstand: Alle Wahlvorschläge wurden mit großer Mehrheit angenommen, es gab keine Kampfkandidatur um einzelne Listenplätze. Die Genossen standen klar hinter der Liste und gehen geschlossen in  den Kommunalwahlkampf.

Ulrich Liehr, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins, machte den Genossinnen und Genossen im Wissinger Eck deutlich: „Wir wollen wie 2011 wieder die stärkste Fraktion im Rat stellen, und das können wir mit dieser Mannschaft schaffen“. Die SPD ist sowohl im Nord-, Süd- und Mittelbereich der Gemeinde mit je sechs Kandidat/innen vertreten.

„Zwar stellen sich vier Urgesteine der SPD nicht mehr zur Wahl, aber mit den neuen  und den acht verbliebenen erfahrenen Kandidatinnen und Kandidaten haben wir sowohl das notwendige kommunalpolitische Wissen als auch neue Ideen, die man für die Ratsarbeit braucht“, betonte der Ortsvereinsvorsitzende.

Als Spitzenkandidat wurde der Ortsvereinsvorsitzende und Kreistagsabgeordnete Ulrich Liehr gewählt. Auf ihn folgen Christian König, Dirk Göcke, Andreas Mons, Martina Schulte, Holger Kluss, Jürgen  Wiesehahn, Anja Schmidt,  Klaus Dierker, Ann-Christin Liehr, Ulrich Strubberg, Volker Klausing, Ralf Hölzer, Jürgen Russwinkel, Burkhard Glandorf,  Ute Franz, Klaus-Dieter Hüsemann und Hans-Dieter Schleibaum.

„Die Liste berücksichtigt insgesamt ein ausgewogenes Verhältnis zwischen dem Nord-, Mittel- und Südbereich der Gemeinde. Unterschiedliche Altersgruppen und Berufe, Frauen und Männer sind auf unserer Liste vertreten. Außerdem konnten fünf parteilose Kandidat/innen gewonnen werden. Besonders zu vermerken ist, dass der parteilose Jürgen Wiesehahn jetzt auf der SPD Liste kandidiert und der Planungsausschussvorsitzende Hans-Dieter Schleibaum auf einen vorderen Listenplatz verzichtet und der jungen Nachwuchspolitikerin Martina Schulte aus Jeggen den Vortritt gelassen hat“, unterstrich der scheidende Fraktionsvorsitzende Helmut Ellermann.

Gruppenfoto2016-alle
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.